zurück zur Übersicht

Fragen und Antworten zu All-IP

Kategorien:

Die Telekom ist zurzeit dabei, sämtliche Telefon- und ISDN-Anschlüsse auf die neue All-IP-Technik umzustellen. Bis Ende 2018 sollen auch die letzten herkömmlichen Anschlüsse abgeschaltet werden. Andere Netzbetreiber bieten ISDN noch bis 2022 an, doch grundsätzlich handelt es sich bei der Technologie aus den 1970er Jahren um ein Auslaufmodell.
Vor allem Unternehmen sollten sich frühzeitig auf All-IP vorbereiten. Wer ein entsprechendes Migrationsprojekt zu spät beginnt, wird in den letzten Wochen des Jahres 2018 mit Sicherheit Probleme bekommen, unter Umständen auch vorher. Die Telekommunikationsanbieter sind in aller Regel in der Lage, Verträge aufgrund von technischen Gegebenheiten zu kündigen oder sie bei Auslaufen nicht mehr zu verlängern, wenn die entsprechende Technologie nicht mehr angeboten wird.
An All-IP führt kein Weg mehr vorbei, es handelt sich um ein zukunftssicheres Kommunikationsverfahren, das neben Telefonie und Internet auch weitere Dienste erlaubt.

Das vorliegende Whitepaper geht der Frage nach, wie die Migration von Sicherheitstechnik und Gefahrenmeldeanlagen von ISDN auf IP- und Cloud Technologien am besten gelingen kann.


Whitepaper jetzt anfordern

Ihr Name *

Firma *

Funktion *

Firmen E-Mail-Adresse *

Telefonnummer *

Ich habe die Einwilligungserklärung gelesen und stimme ihr zu.

* = Pflichtfeld
Die Benutzung von privaten Email Accounts wie GMail, Hotmail, Web.de, etc. ist nicht möglich.

Whitepaper jetzt anfordern